WELTMODERNE

1. Dezember 2019 NICHTNICHTBILDER

„Wir sind Zwerge, die auf den Schultern von Riesen sitzen. Wir können weiter sehen als unsere Ahnen und in dem Maß ist unser Wissen größer als das ihrige und doch wären wir nichts, würde uns die Summe ihres Wissens nicht den Weg weisen“. Mit diesem neunhundert Jahre alten Gleichnis von Bernhard von Chartres möchte ich den Begriff „Weltmodern“ begründen, mit dem ich mich von einer rein technischen und rein europäisch amerikanischen Moderne abgrenze. Das Leben kennt nur eine Richtung es schreitet voran. Es erlebt sich indem es sich überwindet und bestätigt mit dem Tod seine Transzendenz, indem das Persönliche ein Allgemeines wird ist es ewig. Das bekommt der technische Fortschritt nicht hin. Er schreitet nicht voran, er will fort. Fort vom affektiven Leben, in dem das Unbegreifliche über Geburt und Tod entscheidet, hin zum effektiven Leben, in dem ein Ersatzgott, der Algorithmus den Mehrwert berechnet. 1945, mit Gründung der UNO, wurde die Kolonialzeit offiziell beendet, doch die „Moderne“ hat keine gleichberechtigte Teilhabe etabliert, sie setzt auf Wachstum und Maximalprofit und betrachtet Natur und Armut als Rohstoff für neues Kapital. In keinem anderen Feld ist das so augenscheinlich wie in der bildenden Kunst. Obwohl sie auf den Schultern der afrikanischen, arabischen und asiatischen Kunst sitzt, der Kolonialismus den Ländern ihre Kunstschätze raubte, behandelt die Neue Welt ihre Ahnen als primitive Zwerge und sich selbst als Riesen, der es zur Neuen Technik gebracht hat. So sagt meine Kunst: „Alles ist umgekehrt“ und stellt sich bewusst in eine asiatische Tradition, die ein absichtsloses Tun verlangt und das Glück zum Glück dematerialisiert: Lebendigkeit sei!


2019 „BLUES“, Acryl, Acryllack auf Baumwolle gerakelt, 170x130cm


2019 „EWIGES BEGINNEN V“, Acryl, Acryllack auf Baumwolle gerakelt, 170x130cm


2019 „NOVEMBER“, Acryl, Acryllack auf Baumwolle gerakelt, 170x130cm


2019 „EWIGES BEGINNEN VIII“, Acryl, Acryllack auf Baumwolle gerakelt, 130x170cm


2019 „HERBSTEINFALL II“, Acryl, Acryllack auf Baumwolle gerakelt, 130x170cm


2019 „EWIGES BEGINNEN III“, Acryl und Acryllack auf Baumwolle gerakelt, 130x170cm


2019 „HERBSTEINFALL I“, Acryl, Acryllack auf Baumwolle gerakelt, 130x170cm


2019 „EWIGES BEGINNEN IV“, Acryl und Acryllack auf Baumwolle gerakelt, 130x170cm


2019 „HERBSTEINFALLII“, Acryl, Acryllack auf Baumwolle gerakelt, 130x170cm


2019 „EWIGES BEGINNEN II“, Acryl und Acryllack auf Baumwolle gerakelt, 130x170cm


2019 „BABYLON“, Acryl, Acryllack auf Baumwolle gerakelt, 170x130cm


2019 „EWIGES BEGINNEN VI“, Acryl und Acryllack auf Baumwolle gerakelt, 170x130cm


2019 „PAARBEZIEHUNG“, Acryl, Acryllack auf Baumwolle gerakelt, 170x130cm


2019 „EWIGES BEGINNEN VII“, Acryl und Acryllack auf Baumwolle gerakelt, 170x130cm


BILWIZ (mhd: „Wundersames Wissen“)


2019 „EWIGES BEGINNEN I“,Acryl und Acryllack auf Baumwolle gerakelt, 115x130cm


Detail aus oben: „EWIGES BEGINNEN I“