“Figura Originis” (2017-2021)

Posted on

(oben: Ausschnitt aus “BLUES”)


ERKENNTNIS


Der Mensch sieht einen Klecks, eine Schraffur, eine Farbspur und in ihnen eine “Doppelung”: Menschen, Tiere, Bäume, Häuser. Wie das? Weil das “Zugrundeliegende” ein “Überschreitendes”, die “Substanz” eine “Akzidenz”, die “Form” eine “Gestalt”, das “Bewusstsein” eine “Autonomie” und die “Autonomie” ein “Bewusstsein” hat. „Alles was ist, ist entweder geworden oder ungeworden; alles aber, was entsteht, besitzt eine gesetzmäßige, und das heißt vernünftige Ursache.“ Stellte bereits im Mittelalter der französische Gelehrte Bernhard von Chartres fest. Aus seiner “Entstehungsform” (formae nativae) habe ich die “Form des Ursprungs” (figura originis) abgeleitet…


ACRYL, ACRYLLACK

Rakel, Spachtel, Pinsel

2021 – 2019


Großformate
2019 “BLUES”, Acryl, Acryllack auf Baumwolle gerakelt, weiß übermalt, 170x130cm
2021 “HÄUSERSCHLUCHT”, Acryl, Acryllack auf Baumwolle gerakelt, weiß übermalt, 170x130cm
2021 “DELPHIN”, Acryl, Acryllack auf Baumwolle gerakelt, weiß übermalt, 130x170cm

 

 



2019 “EWIGES BEGINNEN I”, Acryl und Acryllack auf Baumwolle gerakelt, 170x130cm

Kleinere Formate
2020 “AFRIKA”, Acryl und Acryllack auf Baumwolle gerakelt, 75x105cm

2018

(Alle Bilder 2018)

2018 “A-ARABESK”, Acryl, Acryllack, Chinatusche auf Baumwolle, 50x35cm
2018 “GE-GELBSUCHT”, Acryl, Acryllack, Chinatusche auf Baumwolle, 170x130cm

2017

(Alle Bilder 2017)

2017 Triptchyon: „Schriftkultur A,B,C“, Acryl, Acryllack, Chinatusche auf Nessel, 3x130x170cm
2017: „Katz & Maus“, Acryl, Acryllack, Chinatusche auf Nessel, 180x140cm

(weitere Bilder im Archiv)